Vulkan Hekla & Landmannalaugar EH-17

8 Tage – 185 km im Sattel

Überblick

Wir beginnen unseren Ritt auf der Farm Fellsmuli unterhalb von Hekla und reiten nach Landmannalaugar, einem Tal das bekannt ist für seine bunten Rhyolitberge, riesigen Lavafeldern und dem natürlichen Hot Spring.

Zunächst reiten wir über das Hochland entlang des Berges Hekla bis wir Landmannahellir erreichen. Dort haben die Isländer ihre Schafe während des Abtriebs in einer Höhle gehalten, bevor sie einen besseren Unterstand bauten.

Am nächsten Tag geht es weiter nach Landmannalaugar. Höhepunkt der Tour ist ein warmes Bad in den Quellen von Landmannalaugar.

Von da reiten wir westwärts zu dem wunderschönen Bergpass Dyngjurskarð und dem See Hrauneyjarlón bevor wir Hrauneyjar erreichen, wo wir übernachten werden. Die Tour endet auf der Farm Fellsmúli.

Kurzinfos

  • 8-tägige Reittour, davon 6 Tage reiten
  • tägliche Reitstrecke: 20 - 40 km (4 – 8 Stunden), Gesamtstrecke: 210 km
  • für erfahrene Reiter 
  • Vollverpflegung
  • englischsprachige Reiseleitung
  • maximale Teilnehmeranzahl bis 18 Personen (siehe Reisebedingungen, Punkt 10)

Reiseverlauf Überblick

  • 1. Tag: Reykjavík – Hveragerdi
  • 2. Tag: Fellsmuli – Rjúpnavellir
  • 3. Tag: Rjúpnavellir – Landmannahellir
  • 4. Tag: Landmannahellir – Landmannalaugar – Landmannahellir
  • 5. Tag: Landmannahellir – Thóristunga
  • 6. Tag: Thóristunga – Rjúpnavelir
  • 7. Tag: Rjúpnavellir – Fellsmuli
  • 8. Tag: Abreise
*bern//Har#d7
Reiseverlauf

1. Tag: Reykjavík – Hveragerdi

Abholung zwischen 17:30 - 18:00 Uhr vom BSI Busterminal oder von Ihrer Unterkunft in Reykjavík und Fahrt zum Reiterhof "Vellir", wo Sie in Gästehäusern untergebracht werden. Nach dem gemeinsamen Abendessen werden Sie einiges Interessantes über das Islandpferd erfahren, ebenso werden die bevorstehenden Tage besprochen.

2. Tag: Fellsmuli – Rjúpnavellir

Wir beginnen unsere Tour auf der Farm Fellsmuli und folgen zunächst Landsvegur bis wir die Möglichkeit haben näher an der Hekla entlang zu reiten. Wir überqueren den Fluss Ytri- Rangá und erreichen Rjúpnavellir, wo wir vielleicht einige Alpenschneehühner beobachten, nach denen unser Quartier benannt ist (ca. 18 km, 4-5 Stunden).

3. Tag: Rjúpnavellir – Landmannahellir

Heute reiten wir in nordöstlicher Richtung auf dem Weg Domadalsvegur und entlang der Berge Langasáta und Rauðufossafjöll bis wir nach Landmannahellir kommen, ein friedvoller Ort mitten im “Friðland að Fjallabaki” (37 km, 8-9 Stunden).

4. Tag: Landmannahellir – Landmannalaugar – Landmannahellir

Heute besuchen wir Landmannalaugar, ein Tal inmitten des isländischen Hochlandes, das berühmt ist für seine bunten Rhyolitberge und dem warmen Fluss, der dem Tal den Namen gab. Wir haben die Möglichkeit, gemeinsam in diesem warmen Fluss zu baden bevor wir wieder nach Landmannahellir zurück reiten. Auf dem Weg haben wir ein weiteres Mal die Möglichkeit das Farbspiel der Berge zu beobachten (36 km; 7-8 Stunden).

5. Tag: Landmannahellir – Thóristunga

Wir reiten zunächst in Richtung Westen zum grünen Berg Loðmundi. Von da folgen wir dem wunderschönen Bergpass Dyngjuskarð bis zum Ford Bjallavaði. Während wir über die Berge reiten können wir eine unglaubliche Natur bewundern. Danach geht es weiter in nordwestlicher Richtung zum See Hrauneyjarlón und weiter nach Thóristunga, wo wir in der Hütte Hrauneyjar Übernachten werden (36 km; 6-7 Stunden).

6. Tag: Thóristunga – Rjúpnavelir

Heute reiten wir zurück nach Rjúpnavellir. Zunächst geht es nach Süden und über Lavafelder bis wir die Farm Hald erreiche. Weiter geht es entlang des Berges Valafell zurück nach Rjúpnavellir, unserem Ziel für diesen Tag (43 km, 8-9 Stunden).

7. Tag: Rjúpnavellir – Fellsmuli

Heute reiten wir von Rjúpnavellir zunächst zum Berg Burfell, der früher einmal das Zuhause von Drollen war. Nach einigen Kilometern über sandige Wüste haben wir einen hervorragenden Aussicht auf Thjófafoss (Wasserfall der Diebe) und hören einige spannende Geschichten über den Wasserfall. Danach reiten wir durch den sandigen Wald in der Nähe von Skarð bevor wir unsere Tour in Fellsmuli abschließen, wo Eldhestar’s Bus uns zunächst nach Vellir fährt. Nach einem kleinen Imbiss fahren wir nach Reykjavik in ein schönes Guesthouse. Am Abend haben wir die Möglichkeit die Tour bei einem gemeinsamen Abendessen abzuschließen (Abendessen nicht inklusive).

8. Tag: Abreise

Die Tour endet mit dem Frühstück. Mit dem Flughafenbus haben Sie die Möglichkeit, direkt von Ihrer Unterkunft zum Flughafen in Keflavík zu fahren oder Sie können die Reise in Island verlängern.

Änderungen des Reiseverlaufs sind vorbehalten.
im Reisepreis inkl.

Leistungen

  • Reittour laut Beschreibung
  • 7 Übernachtungen in Schlafsackunterkünften in Berghütten, Gemeindezentren, Gästehäusern (eigener Schlafsack muss mitgebracht werden)
  • Vollpension (außer dem Abendessen am 7. Tag)
  • erfahrene Reitlehrer (englisch-/mehrsprachig)

Nicht inbegriffen

  • Flug und Flughafentransfers
  • Schlafsack
  • Abendessen am 7. Tag

Kurzinfos

  • Reittour für erfahrene Reiter
  • Aufenthalt in Island ist individuell verlängerbar
  • max. 18 Teilnehmer (siehe Reisebedingungen, Punkt 10)
  • Treffpunkt ist Reykjavík
Termine & Preise

Termine 2017

24.06. – 01.07.
02.07. – 09.07.
02.08. – 09.08.

Preis pro Person

ab/bis Reykjavík € 2.190,-

Wichtige Hinweise zur Anreise nach Island

Flug ab/bis Deutschland/Österreich/Schweiz: Im genannten Preis ist der Flug ab/bis Deutschland/Österreich/Schweiz nicht inbegriffen.

Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flugverbindungen (siehe Fluginformationen).

Je nach gewünschten Abflughafen und gewünschten Übernachtungen in Reykjavík stellen wir Ihnen ein Angebot zusammen.

Sonstiges

Desinfektion von Reitbekleidung

Um Infektionskrankheiten von Island fernzuhalten, müssen Reiter folgendes beachten:

  • die Einfuhr von gebrauchtem Reitzeug (z. B. Decken, Peitschen, Striegel, Lederhandschuhe, Leder-Reitschuhe, Wachsmäntel, Reithelme) und aller weiterer nicht vollständig desinfizierbarer Reitbekleidung ist verboten.
  • Gebrauchte Gummi-Reitstiefel etc. können eingeführt werden, müssen jedoch vor der Reise vom amtlichen Tierarzt nachweislich desinfiziert werden.

Notwendige Ausrüstung

  • warme Kleidung
  • Handschuhe
  • Gummireitstiefel
  • Gürteltasche
  • Fliegennetz
  • Sonnencreme

Der Reiterhof stellt Ihnen zur Verfügung

  • Reithelm
  • Regenkleidung