Silvester Fotoreise 2017/2018

10 Tage - Foto-/Wanderreise - Kleingruppe

Übersicht

Fotowanderreise mit dem ambitionierten erfahrenen Schweizer Nordlandfahrer und Hobby-Fotografen Roger Meyer.

Erleben Sie gleich drei Ereignisse, die Licht in die dunkle nordische Jahreszeit bringen: Feiern Sie mit den Isländern den Jahreswechsel, in Reykjavik eine besonders spektakuläre Nacht, in der der Himmel über der Hauptstadt lange hell erleuchtet ist.

Erleben Sie den Zauber der Aurora Borealis, vielleicht in einem Hot Pot liegend!

Und ein ganz besonderes Ereignis, das weltweit einzigartig ist: Verabschieden Sie zusammen mit den Bewohnern der Westmännerinseln die 13 isländischen Weihnachtsmänner, die, begleitet von Elfen, mit Fackeln in die Berge ziehen, um zum nächsten Weihnachtsfest wieder herunterzukommen. Begleitet wird dieser Fackelzug von einem Festprogramm mit isländischen Musikern und einem Feuerwerk.

Die kleine Gruppengröße (5-8 Personen) lässt dem Einzelnen viel Freiraum.

Die Nordlichter sind ein natürliches Phänomen und können nicht garantiert werden.

Überblick über den Reiseverlauf

  • 30. Dezember 2017: Anreise und Ankommen
  • 31. Dezember 2017: Jahreswechsel in der pulsierenden Inselhauptstadt
  • 1. Januar 2018: Fjordlandschaft
  • 2. Januar 2018: Auf Erkundungstour im Westen
  • 3. Januar 2018: Wikingerstätte, Feuer und Eis
  • 4. Januar 2018: Schwarz-weiße Südküste
  • 5. Januar 2018: Heimaey – Islands magische Insel
  • 6. Januar 2018: Þrettándahátið: 13 Weihnachtsmänner und ihr Gefolge aus Trollen und Elfen
  • 7. Januar 2018: Die kleinen Wunder der Halbinsel Reykjanes
  • 8. Januar 2018: Abschied nehmen
Reiseverlauf

30. Dezember 2017: Anreise und Ankommen

Sie werden von Ihrer Reiseleitung am Flughafen in Keflavík erwartet und fahren gemeinsam zu Ihrer Unterkunft in Reykjavik (2 Nächte).

Je nach Ankunftszeit können wir am Abend eines der geothermalen Schwimmbäder der Stadt besuchen.

Übernachtung in Reykjavik.

31. Dezember 2017: Jahreswechsel in der pulsierenden Inselhauptstadt

Den Jahreswechsel verbringen wir in Reykjavik: bei einem gemeinsamen Stadtrundgang besuchen wir die berühmte Hallgrimskirkja, das isländische Parlament und andere Sehenswürdigkeiten.

Der Nachmittag steht zu freien Verfügung: empfehlenswert sind die verschiedenen Museen der Stadt, ebenso aber ein Cafébesuch, um ein wenig in den Alltag der Isländer hineinzuschnuppern. Immerhin leben 80% der Isländer im Großraum Reykjavik.

Am Abend suchen wir uns je nach aktuellem Angebot der Stadt eine schöne Lokalität, um den Jahreswechsel mit den Isländern zu feiern.

Übernachtung in Reykjavik.

1. Januar 2018: Fjordlandschaft

Auf geht’s gen Norden! Wir genießen die Fahrt entlang des Hvalfjördur, der kein Ende zu nehmen scheint.

In Borgarnes besuchen wir das Landnahmemuseum, um uns die Vergangenheit Islands gegenwärtig zu machen.

Übernachtung bei Borgarnes.

2. Januar 2018: Auf Erkundungstour im Westen

Heute sind wir ganz spontan und lassen uns überraschen von der Fjordlandschaft.

Übernachtung bei Borgarnes.

3. Januar 2018: Wikingerstätte, Feuer und Eis

Zunächst besuchen wir die alte Thingstätte der Wikinger Þingvellir, zugleich Nahtstelle zwischen eurasischer und amerikanischer Erdplatte. Wir erkunden die Allmännerschlucht zu Fuß, immer ein wenig abseits der Touristenströme.

Der Gullfoss hat im Winter einen ganz besonderen Zauber: nur von wenigen Touristen besucht und oft vereist wirkt die Gegend wie im Dornröschenschlaf.

Ein ganz anderes Phänomen erwartet uns dann im Haukadalur, dem Geothermalfeld, in dem auch der Geysir Strokkur regelmäßig in die Höhe schießt. Das Zusammenspiel von Feuer und Eis zeigt sich hier in einzigartigen Bildern!

Weiterfahrt zu unserer Unterkunft bei Selfoss.

4. Januar 2018: Schwarz-weiße Südküste

Heute lassen wir uns überraschen von der Vielseitigkeit der Südküste Islands: wilde schwarze Sand- und Kiesstrände mit gewaltiger Brandung bei Dyrholaey locken zur Erkundung.

Wir besuchen das schönste Museum Islands bei Skogar mit alten isländischen Häusern und vielen Gebrauchsgegenständen aus allen Jahrzehnten.

Gleich nebenan schickt der gewaltige Wasserfall Skógafoss seine Gischt in große Höhen und der Seljalandsfoss erlaubt es, hinter dem Wasserschleier vorbeizugehen.

Übernachtung bei Selfoss.

5. Januar 2018: Heimaey – Islands magische Insel

Am Morgen bringt uns die Fähre in knapp 30 Minuten hinüber nach Heimaey, die größte und einzig bewohnte Westmännerinsel.

Heimaey bezaubert als magische Insel mit vielen Gesichtern: der 1973 mitten in der Stadt entstandene Vulkankegel, der noch immer dampft, die Steilküste mit ihren Vogelfelsen im Westen der Insel und sympathische Museen. Das Juwel Islands!

Von Donnerstag bis Sonntag gibt es anlässlich des Festes Þrettándahátid musikalische Leckerbissen in den Cafés und Kneipen.

Übernachtung auf Heimaey.

6. Januar 2018: Þrettándahátið: 13 Weihnachtsmänner und ihr Gefolge aus Trollen und Elfen

Auf Heimaey ist Feststimmung: am Freitag ziehen die 13 Weihnachtsmänner in einem Fackelzug zurück in die isländischen Berge.

Nur hier können Sie diesem einmaligen Schauspiel beiwohnen!

Übernachtung auf Heimaey.

7. Januar 2018: Die kleinen Wunder der Halbinsel Reykjanes

Von den Touristenströmen meist ignoriert, hat die Halbinsel Reykjanes viele kleine Schätze zu bieten, die wir am heutigen Tag erkunden werden:

Angefangen bei verlassenen Fischerdörfern über Leuchttürme an wilden Küsten, einem bunten Hochtemperaturgebiet und der Kargheit einer wenig besiedelten vulkanischen Landschaft bis hin zu einem einsamen, fast verwunschenen See und noch einmal dem Bad in einem der berühmten isländischen Schwimmbäder, vielleicht erneut begleitet von Nordlichtern?

Übernachtung in Grindavik.

8. Januar 2018: Abschied nehmen

Transfer zum Flughafen und Abschied von Island.

im Reisepreis inkl.

Im Reisepreis inklusive

  • Flug mit Icelandair ab gebuchtem Flughafen nach Keflavík und zurück, Flughafensteuern und -gebühren
  • Flughafentransfer bei Anreise mit dem FlyBus
  • alle Fahrten und Transfers in Island mit komfortablem Kombi/Van
  • Übernachtung in Hotels und Gästehäusern im Doppel-/Zweibettzimmer (Einzelzimmer auf Anfrage)
  • 9 x Frühstück (bei frühem Rückflug evtl. kein Frühstück möglich)
  • 4 x Abendessen (2 x in der Region Borgarnes, 2 x in der Region Selfoss)
  • qualifizierte Reiseleitung: Roger Meyer, Hobby-Fotograf und Wanderreiseleiter
  • Eintritt Museen Borgarnes und Skogasafn
  • Fährüberfahrten Westmännerinseln
  • Mindestteilnehmer: 5 Personen, max. 8 Personen (siehe Reisebedingungen, Punkt 10)
Termine & Preise

Termin 2017/2018

30.12.2017 - 08.01.2018

Preise 2017/2018 pro Person, Flug mit

Fluggesellschaft Flughafen Tag
Icelandair (auf Tarifbasis L-Klasse) Frankfurt Sa.
München Sa.
pro Person € 2.750,-
Einzelzimmer-Zuschlag (auf Anfrage) € 310,-

Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flugverbindungen. Weitere Flugverbindungen wie z. B. mit WOWair auf Anfrage.

Wichtige Hinweise zu den Flügen

Abhängig von der Nachfrage können Flugplätze in der günstigsten Buchungsklasse, die in den oben genannten Reisepreisen als Basis dient, für Ihren gewünschten Termin bereits verkauft sein (die Verfügbarkeit für Ihren Wunschtermin erfahren Sie tagesaktuell bei uns). Folgende Zuschläge kommen dann zur Anwendung:

Fluggesellschaft Flugzuschläge
Icelandair (H-Klasse) 30,- € p. P./Strecke
Icelandair (V-Klasse) 60,- € p. P./Strecke
Icelandair (T-Klasse) 85,- € p. P./Strecke
Icelandair (Q-Klasse) 120,- € p. P./Strecke
 

Rail & Fly, Deutsche Bahn DB (inkl. ICE-Berechtigung, keine Zugbindung)

für Icelandair-Direktflüge: DB, 2. Klasse, Hin- & Rückfahrt € 110,- p. P.