Vulkan Wanderweg - Teil 1:
Vom Vatnajökull Nationalpark zur Feuerschlucht Eldgjá

4 Tage - Baustein - ab/bis Reykjavik

Überblick

Hier sind Sie in einem Gebiet Islands unterwegs, in das kaum ein Besucher vordringt. Der Wanderweg ist in zwei Teile aufgeteilt, die einzeln oder in Kombination gebucht werden können.

Jeder Teil ist für sich einzigartig und Sie wandern buchstäblich abseits der ausgetretenen Pfade durch eine von Vulkanen geschaffene Landschaft!

Wenn Sie auf der Suche nach einer besonderen Wandertour sind, ist das Ihre Wahl!

  • 7 Tage, davon an 7 Tagen Wandern, gesamt ca. 100 km
  • Level: anspruchsvoll wegen den teilweise langen Tagesetappen (tägl. 2 – 8 Std. Wandern)
  • Gepäcktransport, Wandern mit Tagesrucksack, eigener Schlafsack muss mitgebracht werden
  • Vollverpflegung (1. Tag mittags bis 7. Tag mittags)
  • englisch sprechende Reiseleitung
  • mind. 5 Teilnehmer, max. 15 Teilnehmer (siehe Reisebedingungen, Punkt 9)
  • Mindestalter: 16 Jahre

Überblick Reiseverlauf

  • 1. Tag: Reykjavík – Sveinstindur
  • 2. Tag: Sveinstindur – Skaftá – Skaelingar
  • 3. Tag: Skaelingar – Gjátindur – Eldgjá – Hólaskjól
  • 4. Tag: Hólaskjól – Álftavötn
  • 5. Tag: Álftavötn – Strútur
  • 6. Tag: Strútur – Hvanngil
  • 7. Tag: Hvanngil – Reykjavík
Reiseverlauf

1. Tag: Reykjavík – Sveinstindur

Treffpunkt um 07:30 Uhr am BSI-Busbahnhof in Reykjavík und Bustransfer zum Berg Sveinstindur im südlichen Hochland. Nach der Ankunft wandern wir auf den Gipfel und genießen die Aussicht auf den See Langisjór und das Fögrufjöll-Massiv am rechten Seeufer.

Wir steigen auf der Rückseite des Berges zu unserer rustikalen Unterkunft ab (einfache Hochlandhütte, separates Plumpsklo, keine Duschen; Gehzeit: 2 – 3 Std., ca. 6 km, ca. 480 Höhenmeter).

2. Tag: Sveinstindur – Skaftá – Skaelingar

An den Ufern des mächtigen Gletscherflusses Skaftá entlang führt unser Weg zum schmalen und beeindruckenden Canyon Hvanngil, anschließend erreichen wir die spektakulären Uxatindar Gipfel. Die Landschaft ist jetzt so richtig vulkanisch mit schwarzen Sanderflächen und alten Lavafeldern mit teilweise bizarren Felsformationen.

Je weiter wir zu unserem heutigen Ziel kommen, desto grüner wird die Landschaft – traumhafte Kontraste!

Übernachtung auch heute in einer einfachen Hochlandhütte (separates Plumpsklo, keine Duschen; Gehzeit: 6 – 8 Std., ca., 16 – 18 km, ca. 250 Höhenmeter).

3. Tag: Skaelingar – Gjátindur – Eldgjá – Hólaskjól

Heute wartet die gewaltige Schlucht Eldgjá auf uns. Wir wandern die sanften Hügel zum Gipfel des Gjátindur am Ostende des Canyons hinauf. Von hier öffnet sich ein spektakulärer Blick auf die Ausmaße des Eldgjá Canyons, der sich bis zum Mýrdalsjökull erstreckt.

Wir steigen gemächlich in die Schlucht ab und haben viel Zeit für Erkundungen dort, u. a. des Wasserfalls Ófaerufoss.

Tagesziel ist die Hütte Hólaskjól (WC und Duschen vorhanden; Gehzeit: 6 – 8 Std., ca. 18 km, ca. 350 Höhenmeter).

4. Tag: Hólaskjól – Álftavötn

Die Seen Álftavötn (nicht die am Laugavegur) sind heute unser Ziel. Wir folgen dem Fluss Sydri Ófaera, der ausgehend vom Gletscher Torfajökull durch grüne Hügel fließt. Weite, unberührte Landschaften liegen vor uns.

Einen besonderen Kick verspricht die Flussüberquerung, je nach Wasserstand finden wir eine natürliche Brücke (einfache Hochlandhütte, separates Plumpsklo, keine Duschen; Gehzeit: 5 – 6 Std., ca. 7 – 10 km, ca. 150 Höhenmeter).

5. Tag: Álftavötn – Strútur

Für uns unvorstellbar, mit welchen Kräften die Natur diese Szenerie geschaffen hat! Der Fluss begleitet uns durch grüne Wiesen und mehr und mehr zu schwarzen Sanderflächen, in denen grüne Moose immer wieder zauberhafte Farbkontraste setzen. Wir umrunden die Svartahnjúksberge und überqueren den Fluss Hólmsá.

Kurz danach können wir uns in der natürlich heißen Quelle Strútslaug aufwärmen. Ein unbeschreibliches Gefühl inmitten dieser bizarren Landschaft!

Noch ein paar Kilometer und wir erreichen unser Nachtquartier (komfortable Hochlandhütte, WC und Duschen vorhanden; Gehzeit: 7 – 8 Std., ca. 20 – 24 km, ca. 300 Höhenmeter).

6. Tag: Strútur – Hvanngil

Zwischen den Gletscher Mýrdalsjökull und Torfajökull liegt die schwarze Sanderebene Maelifellssandur, die wir heute durchwandern werden. Aus der Ebene sticht im Osten der markante, mit grünem Moos bewachsene Kegel Maelifell heraus. Es sind auch ein paar Flussdurchquerungen dabei, daher sollten die Sandalen griffbereit sein!

Unsere nächste Hütte finden wir im Tal Hvanngil (komfortable Hochlandhütte, WC und Duschen vorhanden; Gehzeit: 5 – 6 Std., ca. 14 – 18 km, ca. 150 Höhenmeter).

7. Tag: Hvanngil – Reykjavík

Unsere abschließende Wanderung führt uns entlang des Flusses Kaldaklofskvísl hinauf zum kleinen Pass Brattháls und von dort hinunter zum See Álftavatn am berühmten Wanderweg Laugavegur (Gehzeit: 3 – 4 Std., ca. 5 – 6 km, ca. 300 Höhenmeter).

Von den Hütten am Nordufer des Sees fährt der Bus nach Reykjavík ab (Ankunft am BSI-Busterminal in Reykjavík gegen 19:00 Uhr).

Reiseleiter und Teilnehmer für Teil 2 bleiben in Álftavatn.

im Reisepreis inkl.
  • Transfer am ersten Tag von Reykjavík zum Start der Wanderung und am letzten Tag zurück nach Reykjavik
  • Gepäcktransport, Wandern mit Tagesrucksack, eigener Schlafsack muss mitgebracht werden
  • Vollverpflegung vom 1. Tag abends bis letzten Tag mittags)
  • englisch sprechende Reiseleitung
  • mind. 5 Teilnehmer, max. 15 Teilnehmer (siehe Reisebedingungen, Punkt 9)
  • Mindestalter: 16 Jahre
  • gesetzlich vorgeschriebener Reisepreis-Sicherungsschein
Termine & Preise

Termine 2018

04.07. – 10.07. 18.07. – 24.07.
01.08. – 07.08. 15.08. – 21.08.
27.08. – 02.09.

* Termine mit deutsch-/englischsprachigem Trekkingguide

Preis pro Person ab/bis Reykjavík

in Schlafsackunterkunft € 2.140,-

Kombinationsmöglichkeiten

Preis pro Person ab/bis Reykjavík
Kombi Teil 1 & 2 (9 Tage) € 2.775,-

Übernachtungen vor und nach der Tour in Reykjavík

Die Tour beginnt morgens ab Reykjavík und endet am späten Nachmittag in Reykjavík. Übernachtungen vor und nach der Tour sind nicht im Baustein-Preis enthalten. Informationen über Unterkünfte in Reykjavík finden Sie hier.

Hinweise

Einreisebestimmungen Island

Eignung für Personen mit eingeschränkter Mobilität
Diese Reise ist im Allgemeinen nicht geeignet bei körperlichen Einschränkungen.