Höhepunkte der Antarktis
MS OCEAN ADVENTURER

24 Tage - Schiffsreise

Überblick

Überblick über den Reiseverlauf

  • 1.–2. Tag: Frankfurt / Buenos Aires
  • 3. Tag: Buenos Aires / Ushuaia
  • 4. Tag: Ushuaia
  • 5. Tag: Seetag
  • 6.-7. Tag: Falklandinseln
  • 8.-9. Tag: Seetage
  • 10.-13. Tag: Südgeorgien
  • 14.-15. Tag: Seetage
  • 16.-19. Tag: Antarktische Halbinsel / Süd-Shetlandinseln
  • 20.-21. Tag: Drake Passage
  • 22. Tag: Ushuaia / Buenos Aires
  • 23. Tag: Buenos Aires / Rückreise
  • 24. Tag: Ankunft in Frankfurt

Hinweise

  • Die Route und das endgültige Programm während der Schiffsreise werden vor Ort vom Expeditionsleiter und dem Kapitän anhand der Eis- und Wetterverhältnisse sowie der Möglichkeiten zu Tierbeobachtungen entschieden. Der hier beschriebene Reiseverlauf dient lediglich als Beispiel.
  • Der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung mit Krankenrücktransport muss nachgewiesen werden.
  • Das Ausfüllen eines medizinischen Fragebogens (online) vor Reiseantritt ist vorgeschrieben.
  • Zubuchbare Aktivprogramme: Kajakfahren (800 €), Kanutour (240 €)
  • Einzelreisende: Wenn keine Einzelkabine gewünscht wird, ist die Unterbringung an Bord in geteilten Kabinen möglich. Die Unterbringung erfolgt in diesem Fall mit anderen Reisenden des gleichen Geschlechts und evtl. anderer Nationalität.
  • 1 deutschsprachiger Lektor an Bord
Reiseverlauf

1.–2. Tag: Frankfurt / Buenos Aires

Abflug am Abend mit Lufthansa von Frankfurt nach Buenos Aires. Ankunft am nächsten Morgen und Transfer zu dem zentral gelegenen Hotel Panamericano.

3. Tag: Buenos Aires / Ushuaia

Morgens Flug von Buenos Aires an die Südspitze Argentiniens. Transfer zum Ihrem Hotel und Übernachtung in Ushuaia.

4. Tag: Ushuaia

Am Vormittag haben Sie noch Zeit die Stadt zu erkunden, nachmittags schiffen Sie auf die OCEAN ADVENTURER ein.

5. Tag: Seetag

Während der Überfahrt zu den Falklandinseln finden die ersten Vorträge zur Vorbereitung auf die kommenden Landgänge statt.

6.-7. Tag: Falklandinseln

Sie erreichen die Falklandinseln, wo Landgänge auf den Inseln West Point und Saunders geplant sind. Bei West Point befinden sich die höchsten Klippen der Falklandinseln. Schwarzbrauenalbatrosse nisten hier nahe einer großen Felsenpinguinkolonie.

Auf Saunders sind Felsen-, Esels-, Magellan- und Königspinguine sowie zahlreiche Vogelarten beheimatet.

Stanley, die Hauptstadt der Falklandinseln, mit ihren bunten Dächern, gepflegten Gärten und englischen Pubs, gibt Ihnen einen Einblick in die Kultur der Falkländer.

8.-9. Tag: Seetage

Weiterfahrt in Richtung Südgeorgien.

10.-13. Tag: Südgeorgien

Die abgelegene Insel bietet eine unglaubliche Tiervielfalt und eine majestätische Bergwelt mit Gletschern und zahlreichen Buchten. In den folgenden vier Tagen werden mehrere Landgänge und Zodiacfahrten pro Tag unternommen um Südgeorgien zu erforschen. In der Bucht von Elsehul befindet sich eine Kolonie Königspinguine und auch See-Elefanten ruhen sich hier am Strand aus. In der Right Whale Bay sind ebenfalls Königspinguine, Eselspinguine und Seebären zu sehen. Bei Salisbury Plain befindet sich die zweitgrößte Kolonie von Königspinguinen auf Südgeorgien.

Sollte eine Anlandung an der St. Andrew´s Bay gelingen, können Sie hier die größte Königspinguinkolonie erleben – hunderttausende Pinguine brüten in einer einmaligen landschaftlichen Umgebung.

Weitere mögliche Landungen sind bei Gold Harbour und Cooper Bay, wo sich auch Goldschopfpinguine niedergelassen haben. In Fortuna Bay können Sie in die Fußstapfen des berühmten britischen Entdeckers Sir Ernest Shackleton treten und eine Wanderung bis nach Stromness Bay unternehmen.

Anschließend wird der ehemalige Walfangort Grytviken und die verlassene Walfangstation angelaufen. Ein Besuch des kleinen Walfang-Museum und dem Grab von Sir Ernest Shackleton sind ein Muss. Im Südwesten Südgeorgiens liegt der Drygalski Fjord umgeben von Bergen und Gletschern und mit einer einzigartigen Tierwelt. Eine Fahrt in diesen Fjord bildet meist den Abschluss des beeindruckenden Besuchs auf Südgeorgien.

14.-15. Tag: Seetage

Überfahrt zur Antarktischen Halbinsel.

16.-19. Tag: Antarktische Halbinsel / Süd-Shetlandinseln

Sie erreichen den Norden der Antarktischen Halbinsel und passieren die Meerenge Antarctic Sound. Hier bietet Brown Bluff eine gute Möglichkeit für eine Anlandung: tausende Adeliepinguine nisten an den Hängen eines vulkanischen Tafelbergs.

Weiterfahrt zu den Süd-Shetlandinseln wo Half Moon Island oder Deception Island angelaufen werden können.

20.-21. Tag: Drake Passage

Rückfahrt durch die Drake Passage.

22. Tag: Ushuaia / Buenos Aires

Morgens Ankunft im Hafen von Ushuaia, Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Buenos Aires. Übernachtung in Buenos Aires.

23. Tag: Buenos Aires / Rückreise

Am Vormittag haben Sie noch Zeit für Besichtigungen, nachmittags Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

24. Tag: Ankunft in Frankfurt

Vormittags Ankunft in Frankfurt.

Hinweise

Das Reiseprogramm kann durch den Einfluss lokaler Eis- und Wetterverhältnisse variieren, aber auch, um auf aktuelle Gegebenheiten bezüglich Tierbeobachtung reagieren zu können.

im Reisepreis inkl.
  • Linienflüge mit Lufthansa von Frankfurt nach Buenos Aires und zurück in Economy Klasse
  • Linienflüge mit Aerolineas von Buenos Aires nach Ushuaia und zurück in Economy Klasse
  • alle Flughafensteuern und -gebühren
  • Schiffsreise in der gebuchten Kabinenkategorie ab/bis Ushuaia mit Vollpension
  • 2 x Übernachtung/Frühstück im 5-Sterne-Hotel Panamericano in Buenos Aires
  • 1 x Übernachtung/Frühstück in Ushuaia
  • private Transfers zwischen Flughafen und Hotel in Buenos Aires mit deutschsprachiger Reiseleitung
  • Transfers zwischen Flughafen, Hotel und Schiff in Ushuaia
  • englischsprachiges Expeditionsteam und wissenschaftliche Vorträge an Bord
  • 1 deutschsprachiger Lektor an Bord und bei den Ausflügen; es gibt deutschsprachige Briefings und Tagesprogramme, mindestens 1 Vortrag wird auf Deutsch gehalten
  • alle Landausflüge und Zodiacfahrten während der Schiffsreise
  • Expeditions-Anorak geschenkt, Übergabe erfolgt an Bord
  • kostenlose Leih-Gummistiefel an Bord
  • Informationsmaterial und 1 Reiseführer Antarktis pro Kabine

Veranstalter: Polaris Tours GmbH (es gelten die Reisebedingungen von Polaris Tours GmbH)

Einreisebestimmungen Argentinien

Eignung für Personen mit eingeschränkter Mobilität
Diese Reise ist im Allgemeinen nicht geeignet bei körperlichen Einschränkungen.

Termine & Preise

Termin und Preis pro Person in €, Flug ab Frankfurt

Kabinenkategorie /
Pers. pro Kabine
B3
3
A2
2
A1
1
B2
2
B1
1
C2
2
D2
2
E2
2
Suite
2
Owner
2
12.02. - 06.03.2020 (deutschspr. Lektor an Bord) 15.320,- 17.020,- 27.425,- 18.420,- 29.805,- 20.020,- 21.720,- 23.220,- 25.220,- 27.720,-
Frühbucherbonus* -- 2.115,- 3.600,- 2.325,- 3.955,- 2.565,- 3.760,- 4.060,- 4.460,- 4.960,-

* Der Frühbucherbonus gilt bei Buchung bis zum 06.09.2018.

Hotels für Verlängerungsnächte, Preise pro Person in € 

Zimmerkategorie
DZ EZ
Hotel Panamericano, Buenos Aires ab 95,- ab 190,-

Zubringerflüge von Deutschland, Österreich und der Schweiz sind ohne Aufpreis möglich.

Premium Economy Class Zuschläge:
Frankfurt - Buenos Aires - Frankfurt ab 250,- pro Person (Buchungsklasse N) bzw. ab € 1.500,- pro Person (Buchungsklasse E)
Buenos Aires - Ushuaia - Buenos Aires € 500,- pro Person

Business Class Zuschläge:
Frankfurt - Buenos Aires - Frankfurt ab € 1.750,- pro Person (Buchungsklasse P) bzw. ab € 3.900,- pro Person (Buchungsklasse Z)
Buenos Aires - Ushuaia - Buenos Aires (nur Premium Economy möglich, keine Business Class)

Einzelreisende:
Wenn keine Einzelkabine gewünscht wird, ist die Unterbringung an Bord in geteilten Kabinen möglich. Die Unterbringung erfolgt in diesem Fall mit anderen Reisenden des gleichen Geschlechts und evtl. anderer Nationalität. Es fallen nur Einzelzimmerzuschläge für die Zwischenübernachtungen in Buenos Aires und Ushuaia an.

Zubuchbare Aktivitäten:

Kajakfahren: € 800,- pro Person
Kanutour: € 180,- pro Person

MS OCEAN ADVENTURER

Das Expeditionsschiff OCEAN ADVENTURER – die ehemalige SEA ADVENTURER – wurde im Jahr 1975 gebaut und 2017 aufwendig renoviert und in „OCEAN ADVENTURER“ umbenannt. Das Schiff bietet Platz für maximal 132 Personen und überzeugt durch seine Holzeinrichtung und schöne Messingverzierungen.

Mit der hohen Eisklasse 1A ist sie bestens für Fahrten in polaren Gewässern geeignet.

Genießen Sie die komfortablen und geräumigen Kabinen. Alle Kabinen liegen außen und verfügen über ein privates Badezimmer und individuell regulierbare Klimaanlage.

Erholung findet man in der gemütlichen Bibliothek, den zwei Lounges oder auf den Sitzmöglichkeiten der teilweise überdachten Promenade. Weitere Einrichtungen an Bord sind der moderne Fitnessraum, ein Friseursalon sowie ein Souvenirladen.

Wissenswertes

  • Bordsprache: Englisch
  • englischsprachiges Expeditionsteam, deutschsprachiger Lektor an Bord
  • Zahlungsmittel an Bord: US-Dollar, Mastercard, VISA und American Express
  • das Ausfüllen eines medizinischen Fragebogens (online) ist vorgeschrieben
  • Expeditions-Anorak geschenkt, Übergabe erfolgt an Bord
  • kostenlose Leih-Gummistiefel an Bord
  • offene Brücke
  • ein Arzt ist an Bord

Schiffsdaten

 
Flagge: Bahamas
Baujahr: 1976, Renovierung: 1998/2017
Passagiere max.: 132
Besatzung: ca. 87
Länge: 101,10 m
Breite: 16,20 m
Tiefgang: 4,50 m
BRZ: 4.376 t
Geschwindigkeit max.: 12 Knoten
Eisklasse: 1A
Stromspannung: 220 V

Kabinenkategorien / Deckplan

Kabinenkategorien Ocean Adventurer

Deckplan MS Ocean Adventurer