Die große Antarktis-Expedition
MS PLANCIUS / MS ORTELIUS

24 Tage / 25 Tage - Schiffsreise

Überblick

Eine Expeditions-Schiffsreise zur Antarktischen Halbinsel wird oft als die Reise des Lebens bewertet. Wenn man die Falklandinseln und Südgeorgien einbezieht, hat man eine wahrhaft spektakuläre Reise.

Auf den entlegenen Falklandinseln mit viktorianischem Charme gibt es viel Geschichte und noch mehr Tierleben zu bestaunen. Das eisige und unberührte Paradies der Antarktischen Halbinsel ist Heimat für viele Tierarten, Pinguine, Wale, Robben und tausende von Seevögeln, die hier ausreichende Futtergründe finden.

 Überblick über den Reiseverlauf

  • 1.-2. Tag: Abflug Frankfurt / Buenos Aires
  • 3. Tag: Buenos Aires / Ushuaia
  • 4. Tag: Ushuaia / Einschiffung
  • 5. Tag: Auf See
  • 6. Tag: Falkland Inseln
  • 7. Tag: Stanley, Falkland Inseln
  • 8.-9. Tag: Auf See
  • 10.-13. Tag: Südgeorgien
  • 14. Tag: Auf See
  • 15. Tag: South Orkney Inseln
  • 16. Tag: Auf See
  • 17.-19. Tag: Antarktische Halbinsel
  • 20.-21. Tag: Drake Passage
  • 22. Tag: Ushuaia / Buenos Aires
  • 23. Tag: Buenos Aires / Rückflug
  • 24. Tag: Ankunft in Frankfurt

Kurzinfo

  • Die Route und das endgültige Programm während der Schiffsreise werden vor Ort vom Expeditionsleiter und dem Kapitän anhand der Eis- und Wetterverhältnisse sowie der Möglichkeiten zu Tierbeobachtungen entschieden. Der hier beschriebene Reiseverlauf dient lediglich als Beispiel.
  • ein Arzt ist an Bord
  • der Abschluss einer Auslandsreise-Krankenversicherung mit Flugrettung ist obligatorisch
  • das Ausfüllen eines medizinischen Fragebogens ist vorgeschrieben
  • Bordsprache: Englisch, englischsprachiges Expeditionsteam und wissenschaftliche Vorträge an Bord
  • Zahlungsmittel an Bord: US-Dollar, Euro und gängige Kreditkarten
  • Veranstalter: Polaris Tours GmbH (es gelten die Reisebedingungen von Polaris Tours GmbH)
Reiseverlauf

1.-2. Tag: Abflug Frankfurt / Buenos Aires

Abflug am Abend mit Lufthansa von Frankfurt nach Buenos Aires. Ankunft am nächsten Morgen und Transfer zu dem 5-Sterne Hotel Panamericano.

3. Tag: Buenos Aires / Ushuaia

Flug von Buenos Aires an die Südspitze Argentiniens. Nach einem etwa 4-stündigen Flug erreichen Sie Ushuaia, die südlichste Stadt der Welt. Transfer zu Ihrem Hotel und Übernachtung in Ushuaia.

4. Tag: Ushuaia / Einschiffung

Am Vormittag haben Sie noch Zeit für Ausflüge, nachmittags erfolgt die Einschiffung.

5. Tag: Auf See

Heute sind wir auf See mit Kurs auf die Falklandinseln. Auf der Überfahrt kommen besonders Vogelbeobachter auf ihre Kosten. Wander-, Schwarzbrauenalbatrosse, sowie verschiedene Sturmschwalben und Kapsturmvögel gehören zu unseren ständigen Begleitern.

6. Tag: Falklandinseln

Auf einer Wanderung entlang der Küste der Insel Carcass sehen wir Magellan- und Eselspinguine, aber auch See- und Watvögel gehören hier zu den Attraktionen. Auf der Insel Saunders können wir majestätische Schwarzbrauen-Albatrosse bei ihren manchmal unbeholfenen Landeversuchen beobachten. Wir lernen hier vier brütende Pinguinarten kennen: Esels-, Magellan-, Königs- und Felsenpinguine.

7. Tag: Stanley, Falkland Inseln

Stanley, die Hauptstadt der Falkland Inseln, mit ihren bunten Dächern, gepflegten Gärten und englischen Pubs, gibt uns einen Einblick in die Kultur der Falkländer. Etwa 1.300 Einwohner leben heute in der kleinen Hafenstadt.

8.-9. Tag: Auf See

Auf See, unterwegs nach Südgeorgien. Während der Fahrt überqueren wir die Antarktische Konvergenz. Die Temperatur liegt hier deutlich niedriger. Nährstoffe werden im Zusammenstoßen der unterschiedlich warmen Strömungen nach oben gespült, und die Seevögel der Region, wie etwa Albatrosse, Sturmvögel und Sturmschwalben lassen sich das Fest nicht entgehen.

10.-13. Tag: Südgeorgien

Am Nachmittag des 10. Tages erreichen wir die Bucht von Elsehul auf Südgeorgien. Hier tummeln sich Tausende von Pelzrobben zur Paarungszeit. Unsere Reise führt weiter zum Right Whale Bay, Salisbury Plain, Godthul, St. Andrews Bay, Gold Harbour, Cooper Bay und Drygalski Fjord. Diese Gegenden bieten eine Vielfalt von Landschaften und ein breites Spektrum von Tierarten, wie See-Elefanten, Pelzrobben, Königs-, Esels-, und Goldschopfpinguine sowie Graukopf- und Rußalbatrosse.

In Fortuna Bay haben wir eventuell die Möglichkeit den historischen Spuren der britischen Polarlegende Sir Ernest Shackleton auf einer Wanderung nach Stromness Bay zu folgen. Dort und in Grytviken sehen wir verlassene, zerfallene und denkmalgeschützte Walfangstationen, die heute nur noch von Robben, See-Elefanten und Pinguinen bewohnt werden.

14. Tag: Auf See

Auf See wird das Schiff von verschiedenartigen Seevögeln begleitet. In der Nähe der Packeisgrenze können wir mit etwas Glück seltenere Antarktisvögel, wie etwa den Schneesturmvogel und die MacCormick Raubmöwe, ausmachen und vielleicht sogar junge Kaiserpinguine sichten. Hier gibt es auch gute Chancen auf Zwergwale zu stoßen.

15. Tag: South Orkney Inseln

Wir versuchen heute der argentinischen Station „Orcadas“ auf den Süd-Orkney-Inseln einen Besuch abzustatten. Das freundliche Stationspersonal zeigt uns, wie man hier lebt und arbeitet.

16. Tag: Auf See

Erholung auf See.

17.-19. Tag: Antarktische Halbinsel

Wir steuern durch den Antarctic Sound in das Weddellmeer. Große Tafeleisberge kündigen unsere baldige Ankunft auf der Ostseite der Antarktischen Halbinsel an. Wir planen eine Anlandung bei Brown Bluff und bei Portal Point. Hier kann man oft Robben auf den Eisschollen sehen, und manchmal entdeckt man auch Kormorane und Pinguine.

Von der Anhöhe bei Portal Point hat man einen sehr schönen Ausblick auf die umliegende Landschaft von Charlotte Bay. In Wilhelmina Bay bewundern wir die eisbedeckten Berge der Arctowski Halbinsel. Die nächste Anlandung ist geplant auf der Vulkaninsel Deception Island, wo man verschiedene Pinguinarten, Pelzrobben und eine verlassene Walfangstation sehen kann.

20.-21. Tag: Drake Passage

Rückreise über die Drake Passage in Richtung Argentinien.

22. Tag: Ushuaia / Buenos Aires

Wir kommen morgens im Hafen von Ushuaia an. Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Buenos Aires. Nach Ankunft Transfer in Ihr Hotel. Nutzen Sie den Abend zur Erkundung der lebhaften Stadt.

23.Tag: Buenos Aires / Rückflug

Am Vormittag haben Sie noch Zeit für Besichtigungen, nachmittags Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland. Alternativ kann ein Verlängerungsprogramm in Buenos Aires bzw. Südamerika gebucht werden.

24. Tag: Ankunft in Frankfurt

Vormittags Ankunft in Frankfurt.

Hinweise

Bei den Reiseterminen mit der PLANCIUS (25-Tage-Reise) wird ein zusätzlicher Tag auf der antarktischen Halbinsel verbracht.

Die Route und das endgültige Programm während der Schiffsreise werden vor Ort vom Expeditionsleiter und dem Kapitän anhand der Eis- und Wetterverhältnisse sowie der Möglichkeiten zu Tierbeobachtungen entschieden. Der hier beschriebene Reiseverlauf dient lediglich als Beispiel.

im Reisepreis inkl.
  • Linienflüge mit Lufthansa von Frankfurt nach Buenos Aires und zurück in Economy Klasse
  • Linienflüge von Buenos Aires nach Ushuaia und zurück in Economy Klasse
  • alle Flughafensteuern und -gebühren
  • Schiffsreise in der gebuchten Kabinenkategorie ab/bis Ushuaia mit Vollpension
  • 2 x Übernachtung / Frühstück im 5-Sterne Hotel in Buenos Aires
  • 1 x Übernachtung / Frühstück im 5-Sterne Hotel in Ushuaia
  • englischsprachiges Expeditionsteam und wissenschaftliche Vorträge an Bord
  • alle Landausflüge und Zodiacfahrten während der Schiffsreise
  • private Transfers zwischen Flughafen und Hotel in Buenos Aires mit deutschsprachiger Reiseleitung
  • private Transfers zwischen Flughafen, Hotel und Schiff in Ushuaia
  • kostenlose Leih-Gummistiefel an Bord
  • Informationsmaterial und Reiseführer Antarktis
Termine & Preise

Termine

MS PLANCIUS MS ORTELIUS
A: 26.11. - 20.12.2017 * D: 13.12.2017 - 05.01.2018
B: 16.01. - 09.02.2018 * E: 30.01. - 22.02.2018
C: 14.02. - 10.03.2018 *

* 24 Nächte (der zusätzliche Tag wird auf der antarktischen Halbinsel verbracht)

Preise MS PlANCIUS pro Person in €, Flug ab Frankfurt

Kabinenkategorie/
Pers. pro Kabine
A4
4
A3
3
A2
2
A1
1
B2
2
B1
1
C2
2
D2
2
Termin A 13.375,- 14.325,- 15.475,- 24.990,- 16.075,- 26.010,- 16.975,- 17.975,-
Termin B 14.910,- 15.910,- 17.260,- 28.030,- 17.910,- 29.135,- 19.010,- 20.110,-
Termin C 14.325,- 15.325,- 16.525,- 26.790,- 17.125,- 27.810,- 18.225,- 19.225,-

Preise MS ORTELIUS pro Person in €, Flug ab Frankfurt

Kabinenkategorie/
Pers. pro Kabine
A4
4
A3
3
A2
2
A1
1
B2
2
B1
1
C2
2
D2
2
Termin D 13.600,- 14.550,- 15.700,- 25.245,- 16.300,- 26.265,- 17.200,- 18.200,-
Termin E 14.325,- 15.325,- 16.525,- 26.790,- 17.125,- 27.810,- 18.225,- 19.225,-

Zubringerflüge von Deutschland, Österreich und der Schweiz sind ohne Aufpreis möglich.

Aufpreis (falls gewünscht - abhängig von der Verfügbarkeit bei Buchung):

  • Premium Economy Class Frankfurt - Buenos Aires - Frankfurt: € 350,- pro Person (Buchungsklasse N) bzw. € 1.500,- pro Person (Buchungsklasse E).
  • Business Class: Frankfurt - Buenos Aires - Frankfurt: € 1.900,- pro Person (Buchungsklasse P) bzw. € 3.800,- pro Person (Buchungsklasse Z).
  • Premium Economy Class Buenos Aires - Ushuaia - Buenos Aires: € 500,- pro Person.
  • Premium Economy Class Buenos Aires - Ushuaia - Buenos Aires: nicht möglich.

Einzelreisende: Wenn keine Einzelkabine gewünscht wird, ist die Unterbringung an Bord in geteilten Kabinen möglich. Die Unterbringung erfolgt in diesem Fall mit anderen Reisenden des gleichen Geschlechts und evtl. anderer Nationalität. Es fallen ggf. nur die Einzelzimmerzuschläge für die Hotelnächte in Buenos Aires und Ushuaia an.

Hotels für Verlängerungsnächte, Preise pro Person in € 

Zimmerkategorie
DZ EZ
Hotel Panamericano, Buenos Aires ab 95,- ab 190,-
Hotel Albatros, Ushuaia ab 120,- ab 240,-
MS PLANCIUS

Die PLANCIUS wurde 1976 gebaut und war als ozeanografisches Forschungsschiff für die Königlich Holländische Marine im Einsatz. Ende 2006 wurde das Schiff vollständig renoviert und ist seit 2010 mit neuester technischer Ausrüstung und komfortabler Ausstattung für Expeditionsreisen in die Arktis und Antarktis unterwegs.

Auf dem Schiff befinden sich ein Restaurant/Vortragsraum und eine großzügige Panoramalounge mit Bar und Bibliothek auf Deck 5. Ausreichend Decksflächen bieten Platz um Natur und Tierleben zu beobachten. Die PLANCIUS kann 116 Passagiere in 53 Kabinen unterbringen, von denen alle eine eigene Dusche und WC haben. Die Besatzung besteht aus 45 internationalen Crewmitgliedern, darunter befindet sich auch ein Arzt. Eine lockere, unkomplizierte Atmosphäre und ein professionelles und sehr erfahrenes Expeditionsteam tragen zum Gelingen Ihrer Reise bei. Neben den Zodiac-Schlauchbooten sind bei vielen Reisen zusätzlich Kajaks vorhanden, so dass vorbuchbare Kajaktouren angenboten werden können.

Wissenswertes

  • Bordsprache: Englisch
  • Englischsprachiges Expeditionsteam
  • Zahlungsmittel an Bord: US-Dollar, Euro und gängige Kreditkarten
  • das Ausfüllen eines medizinischen Fragebogens ist vorgeschrieben.
  • ein Arzt ist an Bord

Schiffsdaten

 
Flagge: Niederlande
Baujahr: 1976
Passagiere max.: 116
Besatzung: ca. 45
Länge: 89,00 m
Breite: 14,50 m
Tiefgang: 5 m
BRZ: 3.434 t
Geschwindigkeit max.: 12 Knoten
Eisklasse: 1D
Stromspannung: 220 V

Kabinenkategorien

Kabinen-
kategorien
Beschreibung Deck
A4 Außenkabine mit vier Etagenbetten. Dusche/WC, Schreibtisch mit
Stuhl, Bullauge, ca. 13 qm.
J2- Deck
A3 Außenkabine mit einem unten stehende und 2 Etagenbetten. Dusche/WC, Schreibtisch mit Stuhl, Bullauge, ca. 13 qm. J2-Deck
A2/A1 Außenkabine mit zwei unten stehenden Betten. Dusche/WC, Schreibtisch
mit Stuhl, Bullauge, ca. 13 qm.
H3-Deck
B2/B1 Außenkabine mit zwei unten stehenden Betten. Dusche/WC, Schreibtisch
mit Stuhl, Fenster, ca. 13 qm.
G4-Deck
C2 Deluxe-Eckkabine mit zwei unten stehenden Betten. Dusche/WC,
Schreibtisch mit Stuhl, 3 Fenster, ca. 15 qm.
G4-Deck
D Superior-Kabine mit Doppelbett. Dusche/WC, Schreibtisch mit Stuhl,
2 Fenster, ca. 21 qm.
G4 - E6-Deck

Deckplan

Deckplan MS Plancius

 

Deckplan MS Plancius

MS ORTELIUS

Die ORTELIUS wurde im Jahr 1989 im polnischen Gdingen als Spezialschiff für die Russische Akademie der Wissenschaften gebaut und erst 2011 und 2012 für Passagierfahrten umfangreich renoviert. Sie verfügt über die höchste Eisklasse für dieselbetriebene Schiffe und kann daher gut im Packeis navigieren.

Auf dem Schiff finden Sie zwei Restaurants, eine Bar, in der auch Vorträge gehalten werden sowie eine Sauna. Die ORTELIUS bietet eine komfortable Unterkunft für Expeditionsreisen sowie großzügige öffentliche Bereiche. Alle Kabinen sind Außenkabinen mit zwei Bullaugen oder mit Fenster. Für die Landgänge stehen neun Zodiac-Schlauchboote zur Verfügung. Während einiger der Touren in der Antarktis ist das Schiff mit Hubschraubern ausgestattet und ermöglicht damit besondere Landgänge auch zu schwer erreichbaren Plätzen. Neben der internationalen Crew ist auch ein Arzt an Bord.

Wissenswertes

  • Bordsprache: Englisch
  • Englischsprachiges Expeditionsteam
  • Zahlungsmittel an Bord: US-Dollar, Euro und gängige Kreditkarten
  • das Ausfüllen eines medizinischen Fragebogens ist vorgeschrieben.
  • ein Arzt ist an Bord

Schiffsdaten

 
Flagge: Zypern
Baujahr: 1989
Passagiere max.: 116
Besatzung: ca. 47
Länge: 91,25 m
Breite: 17,61 m
Tiefgang: 5,80 m
BRZ: 4.575 t
Geschwindigkeit max.: 14 Knoten
Eisklasse: 1A
Stromspannung: 220 V

Kabinenkategorien

Kabinen-
kategorien
Beschreibung Deck
A4 Außenkabine mit vier Etagenbetten. Dusche/WC, Schreibtisch mit
Stuhl, Bullauge, ca. 13 qm.
Deck 3
A3 Außenkabine mit einem unten stehende und 2 Etagenbetten. Dusche/WC,
Schreibtisch mit Stuhl, Bullauge, ca. 13 qm.
Deck 3
A2/A1 Außenkabine mit zwei unten stehenden Betten. Dusche/WC, Schreibtisch
mit Stuhl, Bullauge, ca. 13 qm.
Deck 3/4
B2/B1 Außenkabine mit zwei unten stehenden Betten. Dusche/WC, Schreibtisch
mit Stuhl, Fenster, ca. 13 qm.
Deck 5
C2 Deluxe-Kabine mit zwei unten stehenden Betten. Dusche/WC,
Schreibtisch mit Stuhl, 2 Fenster, ca. 15 qm.
Deck 5
D2 Superior-Kabine mit Doppelbett. Dusche/WC, Schreibtisch mit Stuhl,
2 Fenster, ca. 21 qm.
Deck 5

Deckplan

 Deckplan MS Ortelius