Zauber des weißen Kontinents
MS SILVER EXPLORER

16 Tage - Schiffsreise

Überblick

Erkunden Sie die glitzernde, weiße Wildnis der Antarktis, die sich schon vor über hundert Jahren den Männern der ersten Expeditionen geboten hat. Auf dieser Reise in den tiefsten Süden unseres Planeten begegnen Sie Robben, die in der Sonne liegen, verspielten Pinguinen und Walen, die aus dem frostigen, mit Eisbergen überzogenen Wasser auftauchen. Sie werden hier eine von Menschen nahezu unberührte Welt erleben. Die Reiseroute wird flexibel gehandhabt und jede Kursänderung birgt die Chance zu einem aufregenden Abenteuer. 

Reisen Sie auf besonders stilvolle und komfortable Weise in den tiefsten Süden unseres Planeten.

Überblick über den Reiseverlauf

  • 1.–2. Tag: Frankfurt / Buenos Aires
  • 3. Tag: Buenos Aires / Ushuaia
  • 4. Tag: Ushuaia
  • 5.–6. Tag: Drake Passage
  • 7.–11. Tag: Antarktische Halbinsel
  • 12.–13. Tag: Drake Passage
  • 14. Tag: Ushuaia / Buenos Aires
  • 15. Tag: Buenos Aires / Rückflug
  • 16. Tag: Ankunft in Frankfurt

Kurzinfo

  • Die Route und das endgültige Programm während der Schiffsreise werden vor Ort vom Expeditionsleiter und dem Kapitän anhand der Eis- und Wetterverhältnisse sowie der Möglichkeiten zu Tierbeobachtungen entschieden. Der hier beschriebene Reiseverlauf dient lediglich als Beispiel.
  • ein Arzt ist an Bord
  • der Abschluss einer Auslandsreise-Krankenversicherung mit Flugrettung ist obligatorisch
  • das Ausfüllen eines medizinischen Fragebogens vor Reiseantritt ist vorgeschrieben
  • Bordsprache: Englisch; englischsprachiges Expeditionsteam und wissenschaftliche Vorträge an Bord
  • deutschsprachiger Lektor an Bord, deutschsprachige Vorträge werden bei mindestens 20 deutschsprachigen Gästen an Bord angeboten.
  • Zahlungsmittel an Bord: US-Dollar und gängige Kreditkarten
  • Veranstalter: Polaris Tours GmbH (es gelten die Reisebedingungen von Polaris Tours GmbH)
Reiseverlauf

1.–2. Tag: Frankfurt / Buenos Aires

Abflug am Abend mit Lufthansa von Frankfurt nach Buenos Aires. Ankunft am nächsten Morgen und Transfer zu dem 5-Sterne-Hotel Emperador wo Sie übernachten.

3. Tag: Buenos Aires / Ushuaia

Morgens fliegen Sie von Buenos Aires nach Ushuaia. Die Stadt liegt an der Südspitze Argentiniens und ist mit einer Bevölkerung von 63.000 Einwohnern die südlichste Stadt der Welt. Nach Ankunft Transfer zum Hotel Arakur und Übernachtung in Ushuaia.

4. Tag: Ushuaia

Am Vormittag haben Sie noch Zeit für Ausflüge, nachmittags schiffen Sie auf die SILVER EXPLORER ein. Ihre Reise beginnt mit der Fahrt durch den Beagle-Kanal.

5.–6. Tag: Drake Passage

Sie überqueren die Drake Passage, die Südamerika von der Antarktis trennt. Während der Seetage finden die Sicherheitseinweisungen statt und werden die ersten Vorträge der mitreisenden Wissenschaftler angeboten.

Die SILVER EXPLORER hat eine „offene“ Brücke. Dort sind Sie gerne willkommen und können den Offizieren beim Navigieren über die Schulter schauen.

7.–11. Tag: Antarktische Halbinsel

In den nächsten Tagen bestimmen Wetter- und Eisverhältnisse und die Möglichkeiten zu Tierbeobachtungen die Route und die Anlandungen. Gemeinsam mit Ihren Reiseleitern gehen Sie nach Möglichkeit mehrmals am Tag mit den Zodiacs an Land und erkunden die Landschaft und das Tierleben.

Nachfolgend finden Sie eine Auswahl möglicher Anlandungsziele:

Aitcho Inseln: Die schroffen Felsinseln sind Teil der Südshetland-Inseln und von zahlreichen Esels- und Zügelpinguinen bevölkert. Häufig sieht man hier auch Seeleoparden und See-Elefanten.

Brown Bluff: Im Antarctic Sound liegt der 745 m hohe Tafelvulkan Brown Bluff. Am Fuß der riesigen Klippe brüten ca. 20.000 Adeliepinguinpaare und verschiedene Seevögel, wie Dominikanermöwen, Kapsturmvögel, Schneesturmvögel und Raubmöwen.

Cuverville Insel: Hier kann man eine große Kolonie Eselspinguine sehen. Auch Weddellrobben und Antarktische Seebären ruhen sich am Strand aus. Die Insel bietet ein herrliches Panorama, umgeben von den verschneiten Bergmassiven der
Wienke und Anvers Insel.

Paradiesbucht: Die atemberaubende Paradiesbucht trägt ihren Namen zu Recht: Zahllose Eisberge treiben hier in einer landschaftlich faszinierenden Bucht. Während Zodiacfahrten entlang der blau und türkis schimmernden Eisberge, ergeben sich herrliche Fotomotive.

Paulet Insel: Hier wimmelt es nur so von Adeliepinguinen. Sie nisten auch in unmittelbarer Nähe einer historischen Steinhütte, die hier von den Überlebenden der Schwedischen Antarktisexpedition unter Otto Nordenskjöld 1903 errichtet wurde, nachdem ihr Schiff, die ANTARCTIC, im Weddellmeer gesunken war.

Petermann Insel: Sollten es die Eisverhältnisse zulassen, fahren Sie durch den bekannten und äußerst eindrucksvollen Lemaire Kanal und erreichen dann die Petermann Insel. Die Insel wurde benannt nach dem deutschen Geologen August Petermann und wurde 1873 während einer deutschen Expedition entdeckt.

Pleneau Insel: Nicht weit von der Petermann Insel entfernt liegt die Pleneau Insel. Bei einem Landgang besuchen Sie die Kolonie der Eselspinguine und sehen wahrscheinlich See-Elefanten am Strand.

Port Lockroy: Die britische Forschungsstation Port Lockroy steht Besuchern offen. Man findet dort ein Museum, einen kleinen Laden und die südlichste Poststation der Welt!

Deception Island: Deception Island bietet unterschiedlichste Plätze für den Landgang, z.B. bei Bailey Head. Hier kann man einzigartige Erlebnisse inmitten einer der größten Pinguinkolonien der antarktischen Halbinsel machen. Über 50.000 Zügelpinguinpaare brüten hier! Eine andere Möglichkeit ist die Einfahrt ins Innere der ringförmigen Vulkaninsel, wo man bei der verlassenen Walfangstation Whalers Bay anlandet.

12.–13. Tag: Drake Passage

Sie fahren wieder zurück durch die Drake Passage in Richtung Südamerika. Verbringen Sie Zeit an Deck um Seevögel zu beobachten und Wale zu entdecken.

14. Tag: Ushuaia / Buenos Aires

Ankunft im Hafen von Ushuaia, Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Buenos Aires. Übernachtung in Buenos Aires.

15. Tag: Buenos Aires / Rückflug

Am Vormittag haben Sie noch Zeit für Besichtigungen, am Nachmittag Fahrt zum Flughafen und Rückflug nach Frankfurt.

16. Tag: Ankunft in Frankfurt

Ankunft vormittags in Frankfurt und individuelle Heimreise.

 

Hinweise

Das Reiseprogramm kann durch den Einfluss lokaler Eis- und Wetterverhältnisse variieren, aber auch, um auf aktuelle Gegebenheiten bezüglich Tierbeobachtung reagieren zu können

im Reisepreis inkl.
  • Linienflüge mit Lufthansa von Frankfurt nach Buenos Aires und zurück in Economy Klasse
  • Charterflüge von Buenos Aires nach Ushuaia und zurück in Economy Klasse
  • alle Flughafensteuern und -gebühren
  • Schiffsreise in der gebuchten Kabinenkategorie ab/bis Ushuaia
  • All-Inclusive Verpflegung an Bord, individuell bestückte Minibar sowie alle Getränke in Bars und Restaurants an Bord
  • Butlerservice an Bord
  • 2 x Übernachtung / Frühstück im 5-Sterne Hotel in Buenos Aires
  • 1 x Übernachtung / Frühstück im 5-Sterne Hotel in Ushuaia
  • englischsprachiges Expeditionsteam und wissenschaftliche Vorträge an Bord
  • deutschsprachiger Lektor an Bord, deutschsprachige Vorträge werden bei mindestens 20 deutschsprachigen Gästen an Bord angeboten
  • alle Landausflüge und Zodiacfahrten während der Schiffsreise
  • Transfer zwischen Flughafen und Hotel in Buenos Aires mit deutschsprachiger Reiseleitung
  • Transfers zwischen Flughafen und Schiff in Ushuaia mit englischsprachiger Reiseleitung
  • Expedition-Anorak geschenkt, Übergabe erfolgt an Bord
  • Trinkgelder
  • Informationsmaterial und Reiseführer Antarktis

Hinweise

Gummistiefel können gegen Gebühr vorbestellt werden (oder Sie bringen Ihre eigenen Gummistiefel mit).

Termine & Preise

Termine und Preise pro Person in €, Flug ab Frankfurt

Kabinenkategorie /
Pers. pro Kabine
A2
2
A1
1
B2
2
B1
1
C2
2
D2
2
E2
2
F2
2
05.12. - 20.12.2017 11.950,- 17.180,- 12.420,- 17.885,- 13.260,- 13.825,- 15.700,- 18.600,-
12.02. - 27.02.2018 12.995,- 23.795,- 13.675,- 25.115,- 14.615,- 15.175,- 18.175,- 20.990,-
04.12. - 19.12.2018 12.780,- 23.240,- 13.345,- 24.365,- 14.280,- 14.845,- 17.750,- 20.470,-

Preise für die Kategorien G2, H2, I2 und K2 sind auf Anfrage möglich.

Aufpreis (falls gewünscht - abhängig von der Verfügbarkeit bei Buchung):

  • Premium Economy Class Frankfurt - Buenos Aires - Frankfurt: € 350,- pro Person (Buchungsklasse N) bzw. € 1.500,- pro Person (Buchungsklasse E).
  • Business Class: Frankfurt - Buenos Aires - Frankfurt: € 1.900,- pro Person (Buchungsklasse P) bzw. € 3.800,- pro Person (Buchungsklasse Z).
  • Premium Economy Class Buenos Aires - Ushuaia - Buenos Aires: € 500,- pro Person.
  • Premium Economy Class Buenos Aires - Ushuaia - Buenos Aires: nicht möglich.

Einzelreisende: Die Buchung von geteilten Kabinen ist nicht möglich.

Hotels für Verlängerungsnächte, Preise pro Person in € 

Zimmerkategorie
DZ EZ
Hotel Panamericano, Buenos Aires ab 95,- ab 190,-
Hotel Arakur , Ushuaia ab 145,- ab 245,-
MS SILVER EXPLORER

Das luxuriöse Expeditionsschiff wurde 1989 in Finnland gebaut, im Jahr 2008 umfangreich renoviert und zunächst unter dem Namen PRINCE ALBERT II eingesetzt. 2011 wurde es in SILVER EXPLORER umbenannt. Mit der hohen Eisklasse 1A ist sie perfekt geeignet um die polaren Regionen sicher und stilvoll zu befahren.

Ein hervorragender Service und exquisite Speisen erwarten Sie im Restaurant, das Sie ohne feste Tischzeiten und mit freier Tischwahl aufsuchen können. Weitere Annehmlichkeiten an Bord sind ein kleines Fitness-Center, ein Spa, eine gemütliche Bücherei mit Internet-Café und eine Boutique. In der Connoisseur’s Corner sind edle Cognacs und Zigarren zum Kauf erhältlich. In dem gut ausgestatteten Vortragsraum finden die Vorträge der mitreisenden Wissenschaftler statt.

Alle Getränke und Trinkgelder sind bereits im Preis inklusive, 24-Stunden Kabinen- und Butler-Service ist ebenfalls ohne extra Gebühr. Ein Wäschedienst mit Reinigung und Bügelservice gegen Gebühr ist möglich. In allen Kabinen und Suiten stehen Flachbildfernseher mit Videoprogramm und Empfang von Satellitennachrichten sowie WLAN und Telefon gegen Gebühr zur Verfügung. Die Badezimmer sind mit Marmor ausgestattet und haben eine Badewanne mit integrierter oder separater Dusche.

Die Garderobe an Bord reicht von leger bis informell. Beim Willkommens- und Abschiedsdinner ist ein Jackett oder Anzug angebracht.

Wissenswertes

  • Bordsprache: Englisch
  • Englischsprachiges Expeditionsteam, bei ausgewiesenen Terminen 1 deutschsprachiger Lektor an Bord
  • Zahlungsmittel an Bord: US-Dollar, Euro und gängige Kreditkarten
  • das Ausfüllen eines medizinischen Fragebogens ist vorgeschrieben
  • Ein Arzt ist an Bord

Schiffsdaten

Flagge: Bahamas
Baujahr/Renovierung: 1989|2008
Passagiere max.: 132
Besatzung: ca. 117
Länge: 107,90 m
Breite: 15,80 m
Tiefgang: 4,38 m
BRZ: 6.072 t
Geschwindigkeit max.: 14 Knoten
Eisklasse: 1A
Stromspannung: 220 V

Kabinenkategorien

Kabinen-
kategorien
Beschreibung Deck
K2 Owner´s Suite: 67 m² inkl. 15 m² Veranda mit Teakholz und Terrassenmöbel, Wohnraum mit Sitzgruppe, Schreibtisch und großen Glastüren zur Veranda. Zwei Einzelbetten oder ein Doppelbett. Begehbarer Kleiderschrank mit Safe, 2 Flachbildfernseher. Am Nachmittag auf Wunsch Kanapees, Abendessen am Offizierstisch. Wäscheservice ist inklusive. Marmorbad mit Badewanne und separater Dusche. Deck 7
I2 Grand Suite: 57 m² inkl. großer Veranda (8 m²) mit Teakholz und Terrassenmöbel, Wohnraum mit Sitzgruppe, Schreibtisch und großen Glastüren zur Veranda. Zwei Einzelbetten oder ein Doppelbett. Begehbarer Kleiderschrank mit Safe, 2 Flachbildfernseher. Am Nachmittag auf Wunsch Kanapees, Abendessen am Offizierstisch. Wäscheservice ist inklusive. Marmorbad mit Badewanne und separater Dusche. Deck 7
H2 Medallion Suite: 37 m² inkl. großer Veranda (8 m²), Sitzgruppe, Schreibtisch und großen Glastüren zur Veranda, separater Essbereich. Zwei Einzelbetten oder ein Doppelbett. Am Nachmittag auf Wunsch Kanapees, Abendessen am Offizierstisch. Marmorbad mit Badewanne und separater Dusche. Deck 7
G2 Silver Suite: 39 m² inkl. 2 franz. Balkonen (Balkon: 3 m²), Wohnraum mit großen Glastüren, ausziehbarem Schlafsofa für einen dritten Gast, Schreibtisch. Zwei Einzelbetten oder ein Doppelbett, begehbarer Kleiderschrank mit Safe, 2 Flachbildfernseher, Wäscheservice ist inklusive. Am Nachmittag auf Wunsch Kanapees, Abendessen am Offizierstisch. Marmorbad mit Badewanne und separater Dusche. Deck 5
F2 Expedition Suite: 36-37 m² mit 2 Aussichtsfenstern (Deck 3) oder 2 großen Panoramafenstern (Deck 4), Wohnraum mit ausziehbarem Schlafsofa für einen dritten Gast, Schreibtisch. Zwei Einzelbetten oder ein Doppelbett, begehbarer Kleiderschrank mit Safe, 2 Flachbildfernseher. Marmorbad mit Badewanne und separater Dusche. Deck 3/4
E2 Veranda Suite: 19-20 m² inkl. französischem Balkon (1.5 m²), Sitzgruppe, Schreibtisch. Zwei Einzelbetten oder ein Doppelbett (die Veranda Suiten 500, 501, 512 und 513 verfügen ausschließlich über ein breites Doppelbett), Marmorbad mit kombinierter Wanne/Dusche Deck 5
D2 Vista Suite: 18 m² mit Panoramafenster, Sitzgruppe, Schreibtisch. Zwei Einzelbetten oder ein Doppelbett. Die Vista Suiten 410, 412, 415 und 417 haben eine Ausziehcouch für ein zusätzliches Kind. Marmorbad mit kombinierter Wanne/Dusche. Deck 4
C2 View Suite: 18 m² mit Aussichtsfenster, Sitzgruppe, Schreibtisch. Zwei Einzelbetten oder ein Doppelbett. Die View Suiten 310, 311, 312 und 313 haben eine Ausziehcouch für ein zusätzliches Kind. Marmorbad mit kombinierter Wanne/Dusche. Deck 3
B2 Explorer Class: 16-18 m² mit Aussichtfenster, Sitzgruppe, Schreibtisch. Zwei Einzelbetten oder ein Doppelbett, Marmorbad mit kombinierter Wanne/Dusche. Deck 4
A2 Adventurer Class: 14-15 m² mit 2 Bullaugen, Sitzgruppe, Schreibtisch. Zwei Einzelbetten oder ein breites Doppelbett, Marmorbad mit kombinierter Wanne/Dusche. Deck 3

Deckplan MS Silver Explorer

MS Silver Explorer